Die Gardonschlucht

DIE GARDONSCHLUCHT

Das Massiv der Gorges du Gardon gehört zu den wichtigsten geologischen Formationen Südfrankreichs. Es ist für seine vollkommen intakte Natur ebenso bekannt wie für sein breitgefächertes Angebot an Freiluftaktivitäten. Auf über 157 km schlängelt sich das smaragdgrüne Band des Gardon durch eine Landschaft von umwerfender Mannigfaltigkeit und Schönheit, die es – unter anderen – dem Filmregisseur Clouzot so angetan hat, dass er hier 1951 seinen Klassiker Le salaire de la peur (dt. Titel: Lohn der Angst) drehte. Aber auch die Tierwelt ist hier ganz besonders vielfältig, und Sie sollten sich die Möglichkeit nicht entgehen lassen, Biber, Fledermaus, Adler & Co. auf einem Streifzug durch diese kostbare Landschaft vielleicht zu begegnen.

Eine einzigartige Naturlandschaft

In diesem Canyon, den der Gardon in 6 Millionen Jahre langer Arbeit in den Kalkstein gegraben hat, sind Sie als Gast willkommen. Bitte achten Sie aber darauf, ihre Gastgeber zu respektieren. Sie sind nämlich immer da, auch wenn man sie nicht immer leicht zu Gesicht bekommt. Nur wer Geduld und Demut zeigt, kann ihrer ansichtig werden.

So ist es durchaus möglich, dass Sie während einer Wanderung einem der drei Habichtadlerpaare (Aquila fasciata) begegnen, die das Massiv der Gardonschlucht zur Heimstätte erkoren haben. Vielleicht haben Sie auch das Glück, eines der beiden Schmutzgeierpaare (Neophron percnopteurs) oder das nächtliche Ausschwärmen einer der 10 hier ansässigen Fledermausarten beobachten zu können. Oder Sie entdecken am Fluss einen der Biber, die seit Urzeiten die Gardonschlucht besiedeln.

Sie sehen: Hier herrscht das pralle Leben, was auch die 24 Fischarten des Gardon Ihnen bestätigen werden. Der regionale Naturpark Les Gorges du Gardon wurden im Jahr 2015 von der UNESCO in die Liste der Biosphärenreservate der Welt aufgenommen.

Ein idealer Ort für Aktivitäten in der freien Natur

Vor solch umwerfender Kulisse ist die Lust groß, sich darin einfach treiben zu lassen, etwa bei einer Kanufahrt auf dem klaren Wasser des Gardon, in das Sie von Zeit zu Zeit zur Erfrischung auch hineinspringen können, bei einer herrlichen Wanderung durch die prächtige Natur oder beim Erklettern einer der mächtigen Felswände der Schlucht. Oder zieht es Sie eher zur Höhlenforschung oder zu einem Ausritt in die freie Natur?  Das Angebot ist riesig und wofür auch immer Sie sich entscheiden: Die Gardonschlucht ist der ideale Ort für respektvoll ausgeübte Freiluftaktivitäten.